Im Gespräch mit Willi Löffler

Auf dem Kandidatenbild der Aktiven Bürger sieht man dich mit Werkzeug. Was verrätst du damit über dich?

Ich schraube gerne an alten Fahrzeugen.

Wie bist du nach Emersacker gekommen?

Durch meine Frau.

Was hat Dich bewogen, Mitglied der Aktiven Bürger Emersacker zu werden?

Mir wird zu viel einfach abgenickt.

Welche Aufgaben unseres Gemeinderats siehst Du als die wichtigsten der nächsten Jahre?

Mehr Industrie ansiedeln. Einen Dorfmittelpunkt schaffen, wo sich Jung und Alt wohlfühlen können, evtl. kleines Cafe oder Biergarten.

Reise mit uns in die Zukunft, sagen wir ins Jahr 2025. Wie sollte das Leben auf dem Land, also z.B. in Emersacker aussehen?

Dorfmitte mehr bewohnt. Es sollte ein Supermarkt vorhanden sein, um die täglichen Einkäufe tätigen zu können.

Gib zu – und das wolltest du doch schon immer mal sagen:

Das Sportheim ist zu weit außerhalb. Die umliegenden Wege sind voller Hundekot. Eine Wirtschaft mit Biergarten wäre eine feine Sache.

Lieber Willi, ich danke Dir für dieses Interview!


www.aktive-buerger-emersacker.de